Heilungschancen bei HautkrebsUm eine klare Tendenz zu den Heilungschancen zu geben, muss der Hautkrebs medizinisch diagnostiziert und in seiner Art bestimmt werden. Die Genesung bei Hautkrebs hängt von verschiedenen Faktoren und in erster Linie vom Zeitpunkt der Diagnostik ab. Statistische Ergebnisse belegen, dass eine Bestrahlung oder Chemotherapie die Genesung nicht maßgeblich fördern und nur in Erwägung gezogen werden sollten, wenn der Hautkrebs noch nicht gestreut hat. Bei Früherkennung stehen die Heilungschancen gut und führen bei rund 50% aller Betroffenen zu einer vollständigen Rückbildung der Krebszellen.

Unterschiedliche Heilungschancen bei verschiedenen Hautkrebsarten und Diagnostikzeitpunkten

Je früher Hautkrebs diagnostiziert wird, umso besser sind die Heilungschancen. Frühzeitig erkannter Hautkrebs ist in den meisten Fällen vollständig heilbar und Sie genesen nach der Operation vollständig. Wuchern die Krebszellen länger im Körper, sinken die Heilungschancen enorm und verringern sich mit jeder neu gebildeten Metastase drastisch. Vor allem beim Stachelzellkrebs und dem schwarzen Hautkrebs ist eine frühe Diagnostik wichtig, um eine Ausbreitung der Krebszellen zu verhindern und die Chance auf eine vollständige Genesung zu erhöhen.

Generell hängen die Heilungschancen mit der Größe und dem Alter des Tumors zusammen. Aber auch das Areal der Hautkrebsbildung nimmt Einfluss auf die Genesung und beeinflusst sowohl die Heilungschance wie auch die Behandlungsdauer bis zur vollständigen Genesung. Wird Hautkrebs sehr spät erkannt, stellt Sie der Heilungsprozess trotz Bestrahlung und Chemotherapie vor eine hohe Herausforderung mit verringerten Genesungschancen.

Heilungschancenerhöhende Methoden und unheilbarer Hautkrebs

Der weiße Hautkrebs ist am besten heilbar und wird in der Regel operativ entfernt. Dabei entnimmt der Arzt das durch den Krebs zerstörte Gewebe vollständig und nimmt anschließend eine Untersuchung der Randzellen des entnommenen Gewebes vor. Seit 2004 wird die immunmodellierende Therapie erfolgreich angewandt und schließt aus, dass Ihr Körper bei der Behandlung von Hautkrebs einer ganzheitlichen Bestrahlung oder der Chemotherapie mit zahlreichen Nebenwirkungen unterzogen wird. Auch beim schwarzen Hautkrebs ist eine Operation möglich und bietet gute Heilungschancen, wenn der Krebs noch nicht gestreut hat. Ebenso finden die Immunmodellierung und die Chemotherapie zur vollständigen Behandlung bei Hautkrebs Anwendung.

Von unheilbarem Hautkrebs ist die Rede, wenn sich bereits Metastasen an den lebenswichtigen Organen gebildet und die Nieren, die Lunge oder einen Großteil der Lymphknoten betroffen sind. Mit einer Bildung von Metastasen sinkt die Heilungschance rapide, da der Hautkrebs schon lange Zeit im Körper arbeitet und sich unerkannt ausbreiten konnte.

Zukunftsaussichten in der Hautkrebsheilung

Die Krebsheilung schreitet stetig voran, sodass die Heilungschancen zukünftig viel höher als zum aktuellen Zeitpunkt sind. Derzeit sind Forscher mit der medikamentösen Krebsheilung beschäftigt und haben die Wirkung weniger nebenwirkungsreicher Medikationen getestet. Auch wenn die Krebsforschung seit vielen Jahren vorangetrieben wird, stecken alternative Heilmethoden für Hautkrebs noch in den Kinderschuhen und basieren aktuell noch nicht auf sicheren Langzeitstudien. Durch die modernen Technologien und neuen Erkenntnisse in der Wissenschaft werden sich die Heilungschancen erhöhen.